FANDOM


Die Navajo oder Diné sind heute noch das zweitgrößte Indianervolk in den USA. Es leben etwa 330.000 (war: 270.000) Navajo hauptsächlich im Norden von Arizona und New Mexico.

Die Navajo betrieben Ackerbau und Viehzucht, waren aber auch erfolgreiche Krieger.

Bedeutung für Akte XBearbeiten

In der Anasazi-Trilogie in II/24 bis III/02 hilft der ältere Navajo Albert Hosteen Mulder und erzählt von den verschwundenen Anasazi.

Mythen der NavajoBearbeiten

... Diyin Diné ... Changing Woman ...

"Die Navajo glauben an das Diyin Diné (Heiliges Volk), das sich mit dem Wind, auf einem Sonnenstrahl oder einem Donnerschlag fortbewegt. An der Spitze der Gottheiten stehen Asdzáá Nádleehé (Changing Woman = die sich wandelnde Frau) und Mutter Erde, die schön, immer jung und großzügig ist und über das Wohlergehen des Volkes wacht. Als sie noch ein Baby war, wurde sie von Altsé Hastiin (Erster Mann) und Altsé Asdzaa (Erster Frau) gefunden. Das Baby lag in einer von Göttern geschaffenen Wiege auf einem heiligen Berg und innerhalb von vier Tagen wuchs Changing Woman zur gereiften Frau heran. Sie war es, die den Navajo erklärte, wie sie ihr Leben in Übereinstimmung mit der Natur gestalten konnten."

Schöpfungsmythos (Diné bahane')

"In der Kosmologie der Navajo liegt ihr Land zwischen den sie schützenden Eltern Mutter Erde und Jóhónaa'éi (Vater Himmel). Die Navajo glauben an die Herkunft aus einer Unterwelt, die sie die Erste Welt (oder auch Schwarze Welt) nennen. Diesen zeitlosen Ort kannten nur die Geistwesen und die Heiligen Leute (Diyin Diné). Hier lebten, getrennt in Osten und Westen, Erster Mann und Erste Frau. Als Erster Mann einen Kristall verbrannte und Erste Frau dasselbe mit einem Türkis tat, sahen sie des anderen Feuer und wurden vereinigt. Doch schon bald begannen die Wesen der Ersten Welt zu streiten und ein Chaos anzurichten. Damit zwangen sie Erster Mann und Erste Frau nach Osten zu ziehen. Der Weg führte beide zuerst in die Blaue Welt und dann in die Gelbe Welt, in der sie die sechs Heiligen Berge (engl. Sacred Mountains) fanden, die bis in unsere Tage als heilig verehrt werden."

Gesellschaft der NavajoBearbeiten

"Frauen dominierten die sozialen und wirtschaftlichen Angelegenheiten, die Klans waren matrilinear und matrilokal organisiert und das Land als auch die Schafe wurden von den Frauen der Lokalgruppen kontrolliert.

Bei den Navajo gehören Alltag und Religion untrennbar zusammen. Auch heute noch gehen die Männer auf die Felder und singen, damit der Mais wächst. Die Weberinnen ziehen einen speziellen Faden als Geistweg in ihre Teppiche."

Geschichte der NavajoBearbeiten

...

[900 bis 1000] - Die frühen Navajo wandern aus Kanada in den Südwesten der heutigen USA.

[ab 1535] - Kontakt mit den Spaniern. Übergang zu Ackerbau und Viehzucht.

[ab 1650] - Die Navajo verkaufen andere Indianer als Sklaven.

[ab 1770] - Die Spanier unterdrücken nun die Navajo.

[] - Viele Kriege zwischen Comanche und Apachen.

[1849] - Die USA anektieren das Territorium der Navajo

[1863] - General Carleton geht gegen Land und Vieh der Navajo vor, damit diese umgesiedelt werden können. Es folgt der Lange Marsch, etwa 1/4 sterben.

[anfang 20. Jh.] - Die Lebensbedingungen verbessern sich, der Stamm wächst wieder.

[1930er] - Der Viehbestand wurde zwangsweise verkleinert.

[1974] - Zwangsumsiedlung von 11.000 Navajo.

WeblinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki